Publikationen von Mitgliedern der AGN

Drei Bücher über Endemische Alpenpflanzen in Wort und Bild.

Langer, W. & H. Sauerbier (1997): Endemische Pflanzen der Alpen und angrenzender Gebiete. IHW-Verlag, Eching

Sauerbier, H. & W. Langer (2000): Endemiten von Nizza bis Wien. IHW-Verlag, Eching

Langer, W. & H. Sauerbier (2005): Alpenpflanzen Endemiten von den Ligurischen Alpen bis zum Wiener Schneeberg. IHW- Verlag, Eching

Das mächtigste und größte Gebirge Europas sind die Alpen. Sie erstrecken sich von den Ligurischen Alpen im Westen bis zum Wiener Schneeberg im Osten über eine Länge von mehr als 1000 km und über eine mittlere Breite von etwa 200 km. Mit 4807 m ist der Montblanc die höchste Erhebung. Die übrigen großen europäischen Gebirge wie die Pyrenäen, der Apennin und die Karpaten sind kleiner und niedriger. Von allen europäischen Gebirgen sind die Alpen am besten erschlossen und haben eine Fülle großartiger und unterschiedlicher Gebirgslandschaften ausgebildet. In ihnen findet wir mit über 5000 Pflanzenarten eine vielfältige, aber auch recht eigenständige Pflanzenwelt. Ungefähr 450 Arten wachsen nur in den Alpen, einige sind sehr selten und haben nur noch punktuelle Vorkommen. Sie werden Alpenendemiten genannt.

Seit über 25 Jahren suchen und fotografieren wir diese zum Teil seltenen Alpenendemiten. In drei Büchern haben wir Wissenswertes über diese Pflanzen zusammengetragen und jede Art mit einem Foto und einer Verbreitungskarte abgebildet.

Der erste Band mit dem Titel „Endemische Pflanzen der Alpen“ enthält 115 Arten. In den einzelnen Kapiteln gehen wir der Frage nach, wie die Erde und die Alpen entstanden sind und wie sich die Endemiten unter welchen Einflüssen entwickelt haben.

Im zweiten Band mit dem Titel „Alpenpflanzen – Endemiten von Nizza bis Wien“ werden weitere 1456 Endemiten vorgestellt. Hier beschreiben wir ihre Standortansprüche sowie ihre Lebensräume und machen einen ersten Versuch Hauptzentren ihrer Verbreitung festzulegen.

Der dritte Band mit dem Titel „Alpenpflanzen – Endemiten von den Ligurischen Alpen bis zum Wiener Schneeberg“ enthält weiter 174 Arten. Im Einführungsteil werden die Hauptverbreitungsgebiete der Alpenendemiten in neun Regionen eingeteilt.

In den drei Bänden haben wir nun insgesamt 433 Endemiten beschrieben und abgebildet.

 

Fritz, K., Langer, W. (2005/06): Lurche und Kriechtiere am Schönberg. Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F.19, S. 179-192 [zugl. ersch. als: Körner, H. (Hrsg.) Der Schönberg. Freiburg: Lavori, 2006].




Webmaster: webmaster(at)blnn.de


Auf Startseite zurücksetzen